Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 20. Januar 2013 finden die Wahlen zum neuen Niedersächsischen Landtag statt. Ich freue mich bei der Landtagswahl für den Wahlkreis meiner Heimatstadt Wilhelmshaven kandidieren zu dürfen. Seit mehr als 5 Jahrzehnten lebe ich mit meiner Familie in Wilhelmshaven. Ich bin daher mit den Herausforderungen und den Chancen für unsere Stadt gut vertraut. Als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender der Olympia Werke AG Wilhelmshaven und heutiger Wirtschaftsförderer im Technologie Centrum Nordwest kenne ich das Denken und Handeln in öffentlichen und politischen Strukturen. Das ist für eine erfolgreiche Arbeit im Niedersächsischen Landtag sehr wichtig.
Ich stehe für eine gestaltende Politik, die den Menschen in den Mittelpunkt des Handelns stellt. Bei vielen Besuchen in sozialen und heilpädagogischen Einrichtungen hat mich das große Engagement der dort Beschäftigten beeindruckt. Ebenso wie die wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit, ohne die viele Aufgaben nicht erfüllt werden könnten. Die Bereiche Familie, Pflege und Gesundheit werden neben Themen wie Arbeit und Wirtschaft meine inhaltlichen Schwerpunkte in den kommenden Monaten bilden. Themenbereiche, die ich für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger in Wilhelmshaven für wichtig halte. Daher ist mir Ihre Meinung und Ihr Erfahrungsschatz sehr wichtig. Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen und auf einen regen Meinungs- und Gedankenaustausch.

Ihr


Holger Ansmann

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Holger Ansmann
 

Newsletter Nr. 7: Noch 13 Tage bis zur Landtagswahl

Mit Beginn des neuen Jahres 2013 beginnt auch die heiße Wahlkampfphase des niedersächsischen Landtagswahlkampfes. Das wird besonders sichtbar an der Plakatierung in der Stadt Wilhelmshaven. Die SPD - Wilhelmshaven stellt den Direktkandidaten Holger Ansmann in den Mittelpunkt des Wahlkampfes, was man
besonders bei den Großplakaten beobachten kann. Das macht keine andere Partei! mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Niedersachsen wollen Stephan Weil als Ministerpräsident

Der Niedersachsen-Trend bestätigt die gute Arbeit unserer Landesregierung: Laut Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des NDR sind 63 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden mit der Arbeit der SPD-geführten Landesregierung, das entspricht einem Plus von drei Prozentpunkten gegenüber dem letzten Niedersachsen-Trend von 2015. mehr...

 

Detlef Tanke: "Alles hat seine Zeit"

Detlef Tanke, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Das teilte der 60-jährige Politiker aus dem Wahlkreis Gifhorn-Süd mit. "Ich freue mich über die zehn spannenden Jahre in der Landespolitik. Insbesondere darüber, dass ich die erfolgreiche rot-grüne Regierungspolitik mitgestaltet habe. A mehr...

 

Premiere bei Facebook: Stephan Weil Live

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil stellt sich am Mittwoch, 18. Januar, ab 20.20 Uhr erstmals über das Online-Format „Facebook Live“ den Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel „Stephan Weil LIVE“ wird er etwa 30 Minuten über seine Facebook-Seite als Landesvorsitzender Fragen beantworten, die ihm Facebook-Nutzerinnen und -Nutzer live zusenden. mehr...

 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...

 

Haltlose Vermutungen

Die Äußerung des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann, er habe im Vorfeld des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kenntnis davon gehabt, beschäftigt nun auch das Landeskriminalamt. SPD-Generalsekretär Detlef Tanke verurteilt die "haltlose Vermutung", wonach niedersächsische Polizeibeamt_innen entsprechende Hinweise erhielten hätten und fordert eine Entschuldigung Althusmanns bei der Polizei. mehr...

 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...